Weiterbildung für Mitarbeiter*innen

Fachwissen für den Erhalt der Artenvielfalt

Im Zuge der praktischen Wissensvermittlung ermöglicht die Natur.Werk.Stadt ihren  Mitarbeiter*innen,  erlernte Arbeitstechniken bei Pflegeeinsätzen auf Naturschutzflächen praktisch umzusetzen und dadurch zu verfestigen. In Workshops wird in einem ersten Schritt Wissen in Bereichen, wie Sensen, Obstbaumschnitt, Neophytenmanagement, Anlage von Blühwiesen, Heckenschnitt, Pflanztechniken und vieles mehr vermittelt und in Folge praktisch bei Biotoppflegeeinsätzen angewandt. Flächen des | naturschutzbund | Steiermark eignen sich dafür ideal, da diese zum Erhalt und zur Förderung des Artenreichtums einer vorwiegend händischen Bewirtschaftung bedürfen. Regelmäßig finden steiermarkweit Pflegeeinsätze statt.
Umgesetzt werden die Einsätze auf Basis von wissenschaftlichen Pflegekonzepten und stets gemeinsam mit Mitarbeiter*innen des | naturschutzbund | Steiermark. Das erlernte Fachwissen hilft den Mitarbeiter*innen dabei, ihre beruflichen Perspektiven zu erweitern.

Generell sind die Biotoppflege und das Fachwissen wichtige Faktoren, wenn es um die Erhaltung und Förderung der Artenvielfalt geht. Mähen, Abtransport des Mähgutes und weitere Pflegemaßnahmen wie der Rückschnitt von Gehölzen bewahren wertvollen Lebensraum für Tiere, Pflanzen und Pilze. Ohne diese Pflegemaßnahmen würden viele Nischen in Lebensräumen verschwinden und somit einen Biodiversitätsverlust nach sich ziehen. Auch in der Pflege von urbanen Grünräumen ist ein Umdenken angesagt: hin zur naturnahen Pflege, weg vom reinen Englischen Rasen — so das Motto!

Müll trennen, aber richtig!

Im Sinne der Wissensvermittlung erweitern Mitarbeiter*innen der Natur.Werk.Stadt ihr Know-how im Bereich Mülltrennung. In praxisorientierten Workshops, die in Kooperation mit dem Umweltamt der Stadt Graz umgesetzt werden, wird wichtiges Wissen weitergegeben.

Scroll to top